LLUCID nimmt zweiten Song mit Mulay auf!

Lets cut the fugazi shit
You make me feel amazing and shit
Do this on a daily
Fake love fake love fake love

 

LLUCID’s neue Single „Fake Love“ ist die zweite Zusammenarbeit mit der Berliner R&B Sängerin Mulay. Nachdem der Berliner Rapper und Produzent Feature-Gast auf ihrer letzten Single „Incomplete“ war, sind die Rollen nun vertauscht.

Fake Love“ erzählt von Verlangen, dem Versuch innere Leere mit Leidenschaft zu füllen und von Realitätsflucht in ein kurzweiliges Vergnügen. Die Kombination aus Tempo und raffinierten Melodien die sich nahtlos in das wabernde Instrumental fügen kreiert einen Rauschzustand der sich anfühlt, als würde man ziellos durch den nächtlichen Großstadttrubel taumeln und obwohl man niemals ankommt, Genuss darin finden.

 

Mulay

Mulay ist, kurzgefasst, eine in Berlin lebende Alternative/R&B Singer-Songwriterin, Produzentin und Künstlerin. Jedoch liegt die Betonung selten so sehr auf dem Künstlerischen.

„Schreiben ist für mich eine Art Therapie, eine Stimme meines Unterbewusstseins, die mir hilft mich selbst besser zu verstehen. (…) Ich möchte eine eigene Welt erschaffen in der ein Jeder sich verlieren, sowie wiederfinden kann. Eine audiovisuelle Reise durch die Tiefen meines Unterbewusstseins und eine Landschaft aus reflektierenden Oberflächen, die es einem ermöglichen sich selbst darin zu erkennen.“ – Mulay

 

Sie startete ihre ersten Bandprojekte als Musikstudentin für Jazz und Pop in den Niederlanden. Die dabei gemachten Erfahrungen waren Initialzündung für ihren multidisziplinären Ansatz und die fortgesetzte Entdeckungsreise ihrer künstlerischen Selbstverwirklichung.

In einer Welt von flüchtigen Augenblicken möchte Mulay Musik machen, die bleibt. Quelle ihrer Inspiration sind Künstler*innen, die ihren eigenen Weg gegangen sind, wie FKA Twigs, SZA und Sevdaliza. Klangtexturen, lebhafte Bilderwelten, intime Emotionen und unwiderruflich ansteckende Grooves aus einem weiten musikalischen Spektrum befruchten hierbei einander. Mulay formt einen kaleidoskopartigen Downtempo-Sound, der sich an den Schnittstellen zwischen souligem R&B, Trip-Hop, emphatischem Pop und Electronica einfangen lässt.

Auch wenn sie inzwischen auf Augenhöhe mit zeitgenössischen Künstler*innen performt, umschifft sie modische Wellen mit ihrer eigenen Vision von Avantgarde. Losgelöst von der rein auditiven Ebene überführt Mulay die vorgenannte multidimensionale Erfahrung in die kraftvolle transformative Qualität ihrer Musik;

 

„Musik ist für mich schon immer stark mit visuellen Ideen verbunden. Meist sehe ich bereits beim Schreiben eines Songs bestimmte Bilder in meinem Kopf.“ – Mulay

 

ANTRACYTE

Nachdem die Welt schon einen Vorgeschmack von ihrem gesanglichen Können in musikalischen Kollaborationen mit Moglii und Tender Games bekommen hat, beginnt ihre Geschichte mit dem ersten Kapitel, ihrer Konzeptdebüt-EP “ANTRACYTE“.

Wie der namensgebende Titel anklingen lässt, reflektiert das Projekt die dunkleren Seiten der Seele und richtet ein furchtloses Auge auf die Tabus von Verrat, Schuld, Moral, Vorurteilen, erschütterten Selbstbildern bis hin zur Selbstzerstörung und schließlich der ultimativen Akzeptanz der eigenen Menschlichkeit. 

Es heißt, dass schwierige Konfrontationen die wichtigsten Ergebnisse hervorbringen und “ANTRACYTE” möchte dieses Gespräch für uns führen. Schonungslos in ihrer Ehrlichkeit liegt der vorherrschende Fokus dieser audiovisuellen Reise auf einer Selbstermächtigung, die die Möglichkeit des persönlichen Wachstums in sich trägt.

Wie ein Schwanengesang über ihr altes Leben und die Feier ihrer persönlichen und kreativen Wiedergeburt lädt uns Mulay ein, sie auf dieser persönlichen Reise zu begleiten und führt uns dabei auch ein Stückchen näher zu uns selbst.

 

 

Mehr zu Mulay:

Instagram
Facebook
Spotify

“Incomplete” feat. LLUCID

 

Mehr zu LLUCID:

Instagram
Spotify