ISLAND – Yesterday Park (VÖ 25.06.2021)

ISLAND – Yesterday Park (VÖ 25.06.2021)
Es erwarten den Zuhörer feinster Indierock der aus einer Mischung aus hymnisch, feierlich und euphorisch berauschenden Melodien besteht. Kaum hat man den ersten Song aufgelegt kommen greifbare und bildliche Glücksgefühle hervor. Stellt Euch einen warmen Festivalabend vor: Die Sonne beginnt ihren Weg unter den Horizont, die Stimmung ist ausgelassen und die atmosphärischen Gitarren ISLAND´s laden dazu ein, den ganzen Ballast der letzten Monate abzuwerfen. Man lehnt sich zurück und lässt sich verzaubern.
8
MEGAHERTZ

ISLAND – Yesterday Park (VÖ 25.06.2021)

Radio:Active Bewertung: 8/10 Megahertz

Band: ISLAND

Album: Yesterday Park

Genre: Indierock

Label: Frenchkiss Records

Veröffentlichung: 25.06.2021

 

Tracklist:

  1. Octupus
  2. Everyone´s The Same
  3. Do You Remember The Times
  4. Young Days
  5. We Used To Talk
  6. Yesterday Park
  7. By Your Side
  8. The Lines We Follow
  9. When I Gave You My Heart
  10. This Part of Town
  11. My Brother
  12. The Way We Love

 

ISLAND gelten seit 2018 und dem Debütalbum „Feels Like Air“ zu den spannendsten Newcomern aus Großbritannien. Das Debüt heimste weltweit positive Kritik und Millionen von Streams ein. Nun dürfen die Fans sich 3 Jahre später und pünktlich zum besten Wetter auf den Nachfolger „Yesterday Park“ freuen. Sozusagen der zweite Streich der heranwachsenden Newcomer Band um den charismatischen Frontmann Rollo Doherty.

Es erwarten den Zuhörer feinster Indierock der aus einer Mischung aus hymnisch, feierlich und euphorisch berauschenden Melodien besteht. Kaum hat man den ersten Song aufgelegt kommen greifbare und bildliche Glücksgefühle hervor. Stellt Euch einen warmen Festivalabend vor: Die Sonne beginnt ihren Weg unter den Horizont, die Stimmung ist ausgelassen und die atmosphärischen Gitarren ISLAND´s laden dazu ein, den ganzen Ballast der letzten Monate abzuwerfen. Man lehnt sich zurück und lässt sich verzaubern.

Die Band erzählt selbst: „Die Erinnerungen an die totale Harmonie, an die Jugend und sorglosen Zeiten verändern sich mit der Zeit. Einerseits fühlen sie sich immer weiter weg an verblassen, anderseits romantisiert man sie immer mehr, wodurch sie irgendwie zu neuen Erinnerungen werden. Das Ergründen dieser Gefühle ist das zentrale Thema des Albums. Nostalgisch, aber nicht nostalgisch verklärt!“

„Yesterday Park“ ist inmitten allerlei nostalgischen Gedanken ein zuversichtliches und optimistisches Album und holt den Hörer da ab, wo er vor Monaten stehen gelassen wurde. Produziert wurde das Werk von Mikko Gordon, der sich bereits bei Zusammenarbeiten mit Radiohead-Mastermind Thom Yorke bewiesen hat.

Das zweite ISLAND Album beherbergt 12 Titel und startet mit dem Track „Octupus“. Delay-Gitarren treffen auf ausgefallene Rhythmusfraktion und wird umrandet von der einprägsamen Stimme von Sänger Rollo.

„Everyone´s The Same“ knüpft mit einer aufbauenden Message an und erzählt über die Möglichkeiten auch allein etwas bewirken zu können.

„Ich war wirklich frustriert von der Vorstellung, dass wir als Individuen mit unseren Handlungen nichts an den kollektiven Auswirkungen auf die Welt ändern können. Ich glaube nicht, dass wir als Individuen nur negativen Einfluss auf die Welt haben können.“

Beim anhören des Songs wird man regelrecht in den inneren Kampf zwischen Handeln wollen und begrenzten Möglichkeiten hineingezogen. Eine Art Aufschrei und Hoffnungsschimmer mit Blick Richtung Zukunft.

„Do You Remember The Times“

steht wieder im ganzen Glanze der Rhythmusfraktion. Kein Einheitsbrei im Rockbereich! Die Jungs haben ihre Tracks kreativ und einfallsreich arrangiert und zeigen was alles rhythmisch möglich ist. Rollo´s Stimme fesselt mich seit dem ersten Song, den ich von der Band gehört habe. Er entführt mich jedes Mal in dieses Gefühl vor einem Jahr, als ich die Band Giant Rooks in Leipzig fotografieren durfte. Stimmlich sind beide Charakterstimmen. Stimmen die sich fest einbrennen und Eindruck hinterlassen. Vocals die zum Träumen einladen!

Über den gleichnamigen Album Titel „Yesterday Park“ haben wir bereits berichtet: ISLAND laden in den Yesterday Park ein: Neues Album im Juni!

„By Your Side“ ist eine herzergreifende Mut mach-Nummer. Sie erzählt von den schweren Zeiten, als das Herz in Scherben brach. Doch egal wie traurig gerade alles erscheint, da gibt es immer diesen einen Menschen, der sagt: „By Your Side“ (An deiner Seite).

„My Brother“ ergänzt diese Thematik auf melancholische Weise:

„Jemand, der Hilfe braucht, um die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist“, erzählt Doherty. Manchmal brauchen wir jemanden, der uns dabei hilft nicht immer die gleichen Fehler zu machen. Es ist ein Appell an diesen Freund, die Veränderung zu wagen und das Neue zuzulassen.“

Und mal ganz unter uns, wer braucht nicht diesen einen Freund, der einen ab und zu den Wind aus den Segeln nimmt und einem die Hand reicht für einen Blick in eine neue Richtung?

„My Brother“ ist für mich einer dieser Tracks, mit dem man sich zu gern identifiziert und ist zeitgleich mein Favorit auf der Scheibe.

„Yesterday Park“ knüpft, ohne sich verstecken zu müssen, überzeugend an das Debütalbum der Londoner an. Es ist erfrischend und lädt geradezu ein sich für eine Weile verzaubern zu lassen. Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung und 8/10 Megahertz!

ISLAND YOUTUBE