Warsteiner Logo (c) Erik Hennemann
Warsteiner Logo (c) Erik Hennemann

Warsteiner Bandcontest 2024: Indecent Behavior sind die Gewinner

Warsteiner Bandcontests 2024: Indecent Behavior rocken die Bühnen von Rock am Ring und Rock im Park

 

Der große Auftritt auf zwei von Deutschlands größten Festivals, der Durchbruch als Band. Für die Heavy Pop-Punk-Band Indecent Behavior aus Merzig im Saarland wird dieser Traum heute Wirklichkeit. Beim Finale des Warsteiner Bandcontests in Düsseldorf setzen sie sich mit mitreißendem Sound und starker Bühnenpräsenz gegen ihre Mitbewerber durch und sichern sich einen Platz im prestigeträchtigen Line-Up von Rock am Ring und Rock im Park. Zum Sieg gratulieren die Fachjury des Wettbewerbs der Warsteiner Brauerei sowie die Vorjahressieger Friends Don’t Lie und Akuma Six mit einer eigens abgefüllten Magnumflasche Warsteiner Premium Pilsener. 

Indecent Behavior Siegr des Bandcontest (c) Erik Hennemann
Indecent Behavior Siegr des Bandcontest (c) Erik Hennemann

 

Dass wir heute den Warsteiner Bandcontest gewinnen, ist der krasseste Moment unserer Bandgeschichte“, erklären die Gewinner kurz nach der Verkündung. „Die Konkurrenz war unfassbar stark und trotzdem hat jeder für jeden mitgefiebert. Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass wir mit dem Support der anderen Bands und der Warsteiner Brauerei im Juni die Bühnen von Rock am Ring und Rock im Park abreißen können.“ So die Band Indecent Behavior.

 

 

Finalabend mit sechs Auftritten und anschließender Gewinnerverkündung

 

Hier im Weltkunstzimmer herrscht absolute Konzertstimmung, alle singen mit, tanzen und stoßen gemeinsam auf einen gebührenden Finalabend unseres Warsteiner Bandcontests an“, resümiert Catharina Cramer, Jurymitglied und Inhaberin der Warsteiner Brauerei. 

 

Im Fokus steht heute Abend nicht der Wettbewerb, sondern gute Live-Musik, das Miteinander und die Erlebnisse der vergangenen vier Monate seit Beginn der Bewerbungsphase.“ Diese waren für alle Bands erlebnisreich. Nach der initialen Bewerbungsphase mit knapp 1.000 Einsendungen aus ganz Deutschland ging es für 20 Bands in die zweite Runde, das „Community Voting“, bei dem sie Freunde, Familie und ihre Heimatregion zum Abstimmen animieren konnten. Die fünf Bands mit den meisten Stimmen sicherten sich den Einzug ins Finale, das besonders emotional war.”

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Warsteiner Brauerei (@warsteiner)

 

Mit mehr als 250 feiernden Gästen und den Auftritten unserer Vorjahressieger Friends Don’t Lie und Akuma Six war das Finale für uns ein voller Erfolg und hat sich angefühlt wie eine Art ‚Klassentreffen‘“, so Nadja Gärtner, Leitung Brand Activation bei der Haus Cramer Gruppe, zu der u.a. die Warsteiner Brauerei gehört.  Der gegenseitige Respekt und die Freude, mit der die Wettbewerber sich begegnen, beweisen uns, dass wir mit unserem Warsteiner Bandcontest eine nachhaltige Plattform für die Förderung und den Austausch unter Musiktalenten geschaffen haben und damit gleichzeitig eine positive Verbindung zu unserer Marke und unseren Bieren schaffen.“ 

 

Warsteiner Brauerei fördert Musiktalente mit Festivalauftritt und Branchen-Know-How

 

Das Musikbusiness ist ein hartes Pflaster und wer sich beweisen möchte, braucht neben jeder Menge Talent vor allem Biss“, erklären Ingo, Guido, Jan-Dirk („Purgen“), Eike und Alex von der erfolgreichen deutschen Punk-Rock-Band DONOTS. Sie sind Jurymitglieder beim Warsteiner Bandcontest und treten zum wiederholten Mal selbst bei Rock am Ring und Rock im Park auf.  Ihre Anfänge machte die Band, die bis heute mehr als 1.000 Locations in 21 Ländern bespielt hat, Zuhause in Ibbenbüren. „Umso wertvoller ist es für eine Band, einen Förderer wie Warsteiner an der Seite zu haben, der seit vielen Jahren in der Branche aktiv ist, weiß worauf es ankommt und beim entscheidenden Schritt über die Schwelle vom Wellenbrecher auf die Stage unterstützen kann.“ 

 

Diese Unterstützung sichern sich Indecent Behavior aus Merzig im Wettbewerb gegen Attic Stories aus Karlsruhe, Ice Cream At The Alligator Park aus Kerpen, Keep Me Alive aus Düsseldorf und XO Armor aus Koblenz. Jurymitglied Marc Seemann, Director Strategy & Business Development beim Festivalorganisator DreamHaus zieht Bilanz zum Finale des Warsteiner Bandcontests: „Die Finalisten haben sich seit Januar stetig selbst herausgefordert und eine beeindruckende Entwicklung durchgemacht. 

Indecent Behavior Warsteiner Bandcontest Fnale 2024 (c) Erik Hennemann (2)
Indecent Behavior Warsteiner Bandcontest 2024 (c) Erik Hennemann (2)

 

Ich hätte jeder und jedem von ihnen den Sieg gegönnt, aber Indecent Behavior hat es sich mit ihrem Talent, ihrer Bühnenpräsenz und der Fähigkeit, die Menge mitzureißen, heute ganz besonders verdient.“ 

 

Indecent Behavior beim Warsteiner Bandcontest 2024

 

Trotz des Sieges bleibt es spannend für die Gewinner. Sie haben noch knapp zwei Monate Zeit, um sich auf den großen Auftritt auf dem Zwillingsfestival vorzubereiten. Die Heavy Pop-PunkBand Indecent Behavior spielt am Freitag, den 7. Juni um 13:55 Uhr als Opening Act auf der Orbit Stage bei Rock am Ring und am Sonntag, den 9. Juni um 13:20 Uhr auf der Orbit Stage bei Rock im Park.

 

Weitere Impressionen der Bands vom Warsteiner Bandcontest 2024:

 

Attic Stories:

 

Ice Cream At The Alligator Park:

 

Keep Me Alive:

 

XO Armor:

 

Akuma Six:

 

Friends Don’t Lie:

 

Mehr Infos zu Warsteiner: warsteiner.de

 

Spektakuläres Line-Up bei Rock am Ring und Rock im Park 2024