Sunstack Jones veröffentlichen neues Album “Golden Repair”

 

Sunstack Jones

 

Sunstack Jones haben ihr viertes Album ‘Golden Repair‘ auf Mai 68 Records veröffentlicht.

 

Ursprünglich von Chrisy, Lorcan und Richy als Songwriting-Projekt konzipiert, wurden dann zwei selbstproduzierte LP’s veröffentlicht und sie erhielten von BBC Radio 2 auch Airplay, dank Mark Radcliffe.
Es folgten einige Songs mit Liverpool’s Eighties Vinyl Records und 2016 vervollständigten Dave und Jules das Line up und es entstand die vollständige Band, bereit zum durchstarten.

Eine weitere EP folgte etwas später im Jahr, gefolgt von der dritten selbstbenannten LP, produziert durch keinen anderen als Paul Den Heyer, mit dem sie schon lange zusammenarbeiten. Released wurde der Longplayer dann 2018 bei Deltasonic Records.

Dieser LP bekam eine vier Sterne Review vom Mojo Magazine und wurde auch auf Steve Lamacq BBC Radio 6 playlist mit ihrem Song “By The By” gefeatured. 

 

 

Golden Repair

 

Entstanden durch einige Jams während Soundchecks und Proben, die Lyriks und Harmonien wurden während ihren langen Van Reisen während ihrer US-Tour ausgearbeitet, auf der sie Alternative-Rock Band Buffalo Tom begleiten durften.
Das Ergebnis ist ein Album das mehr ist als nur die zusammengefügten Teile; Fünf Freunde als eine Einheit, die in einem Raum spielen, gemeinsam.

 

“Muffled vocals echo atop floaty instrumentals to create an unmissable psychedelic vibe throughout this album, which for one reason or another feels distinctly scouse at its core. Layed beautifully with the aforementioned vocals always prominent, it builds in its hypnotic quality as builds and dips to and from crescendo in what has become their trademark style.” – Reyt Good Magazine

 

“…a band steeped in the sun and melody of the West Coast of California circa 1968-1973. Gentle guitar jangle and fuzz merge with the harmonies of Crosby Stills and Nash” – Monolith Cocktail

 

Um den Vibe effektiv einzufangen, hat die Band sich dazu entschlossen das Album live in den Faktory Studios aufzunehmen, wobei alle im Kreis standen und sich gegenseitig auch sehen konnten. Man kann es in jeder einzelnen Note des Albums hören: Keine Rausmixen von Knarzen oder Husten, so entstand ein sehr authentischer natürlicher Sound.

Aufgenommen von Simon Jones (The Verve) ist der finale Mix von Langzeit Kollaborateur Paul Den Heyer genau der Sound, den sich die Band vorgestellt hat. Ein Moment festgehalten, wie auf einem Schallfoto.

 

Where You Gonna Go” is der erste Song von Sunstack Jones, der eine dreiteilige Harmonie vorweist. Entstanden ist diese bei einer langen Autofahrt zu einem Festival Auftritt und stellt die Dynamik der Band vor.

 

Nowhere Near an Ocean” hat als Riff angefangen, der dann sich schnell in weiterentwickelt hat, Groove entstanden ist und sich mit und mit im Studio beim Aufnehmen verändert hat. Der Song wurde schnell, mit nur ein paar Versuchen aufgenommen, mit improvisierten Lyriks und instinktiven Harmonien. Beweis dafür, dass die ersten Ideen, meistens die Besten sind.

 

Die zwei Songs die vor dem Album bereits veröffentlicht wurden, stellen das immer wiederkehrende Thema der Lyriks vor, dass sich sichtbar durchs ganze Album zieht. Das Leben im Hier und Jetzt, anstatt sich in Nostalgien aufzuhängen, für Zeiten die schon lange vergangen sind. Jedoch sich nach etwas zu sehnen, dass weit weg ist von den unaufhaltsamen Frustrationen und der Wut darüber in einer unfairen und ungerechten Gesellschaft zu leben.

Das Album könnt ihr euch auf Spotify anhören.

 

 


Mehr Informationen zu Sunstack Jones bekommt ihr hier:

Facebook

Twitter

Instagram

Youtube