Machine Gun Kelly hat sich ein weiteres Mal mit Travis Barker zusammen getan, um musikalisch zusammen zu arbeiten. Diesmal unterstützen die beiden Musiker mit ihrem Cover von “Killing in the Name” von Rage Against the Machine, die Proteste in den USA nach dem Tod von George Flyod.Neben den berühmten Zeilen “Fuck you, I won’t do what you tell me” ergänzt MGK die Lyrics am Ende mit den Worten: “To the protesters in these streets / Fight the system! /Fuck the system! / We will be heard!”

Twitter MGK

Passend dazu, sind MGK und Travis Barker im begleitenden Musikvideo unter anderem in L.A. als Teilnehmer der aktuellen Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt zu sehen. Dabei halten die Musiker Schilder in ihren Händen, auf denen “Stop arresting protestors! Arrest killer cops!! und No justice. No peace” steht.

Twitter Travis Barker

“28 years later and every word still applies”, kommentiert Barker bei Instagram mit Verweis auf das Erscheinungsjahr der Originalversion von Rage Against The Machine, das immerhin bereits 1992 erschien. Auch MGK fand auf seinem Twitter-Acount deutliche Worte, so schreibt er im Post unten “fuck white privilege” and fight the system”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.