the_menzingers_promo-01-2019_press_credit_jess_flynn

Drei Bands, zwei Headliner, ein Abend voller lauter Musik: The Menzingers, PUP und als Special Guest Spanish Love Songs kommen am 16. Juni gemeinsam für eine exklusive Show nach Leipzig.
The Menzingers gehören seit anderthalb Dekaden zum festen Stamm der amerikanischen Punkrock-Größen. Im vergangenen Oktober erschien mit „Hello Exile“ das sechste Album des Quartetts aus Philadelphia, auf dem das inhaltliche Spektrum erheblich erweitert wird. Es gehe nicht mehr so sehr ums Erwachsenwerden, sondern viel reflektierter um das Leben eines Mittdreißigers, gab Sänger und Gitarrist Greg Barnett zu Protokoll. Tatsächlich taucht da ein romantisches Liebeslied ebenso auf wie eine Hommage an Tolstois „Anna Karenina“, und mit dem hymnischen Opener fassen The Menzingers den derzeitigen Zustand der Ungewissheit und Zerrissenheit der USA ganz passend zusammen:

„America, I love you but you’re freaking me out.“

Obwohl die Zeichen musikalisch inzwischen ein wenig mehr auf Heartland Rock stehen, zeigen The Menzingers auch weiterhin, wie man große Punkrock-Songs schreibt und wesentliche Themen zu tollen Storys verarbeitet.
Auch die Kanadier von PUP kommen aus dem Punkrock, verharren aber genauso wenig in diesem Genre. Vor sechs Jahren in Toronto gegründet, wurden sie mit ihren ersten beiden heiß geliebten Alben schnell zu Favoriten der kanadischen Punk-Szene. Mit ihrer jüngsten Platte „Morbid Stuff“ sind aber auch PUP erwachsen geworden. Oftmals wird eine schwere Hardcore-Wave mit einer leichten, folkloristischen Gitarre kombiniert. Rollende Chöre verschmelzen zu einem hoffnungsvollen Gruppengesang, der bis zum Ende des Songs durchhallt. Dann wieder peitschen die Gitarren-Parts derart verbissen voran, dass man als Hörer atemlos zurückbleibt. Diese Widerspenstigkeit findet sich auch in den Lyrics wieder. Sie gewähren einen Einblick in den Kampf des Sängers Stefan Babcock gegen seine Depressionen und seine musikalische Medizin dagegen: Humor. Und genau dieser macht auch die Liveshows der Kanadier aus, wie sie bereits im November auf ihrer Tour unter Beweis gestellt haben. Zusammen mit den Menzingers im Doppelpack dürfte es ein unschlagbarer Abend im Conne Island werden. Zumal mit Spanish Love Songs ein Special Guest gefunden wurde, dessen Auftritte mindestens ebenso intensiv sind, wie die der beiden Co-Headliner. Auch auf ihrem neuen, eben erschienenen Album „Brave Faces Everyone“ geht es um die seelischen Abgründe des Frontmanns. Dylan Slocum erzählt von seinem Leben und schafft es ähnlich wie PUP, daraus große Momente zu schöpfen. Wie auf dem Vorgänger „Schmaltz“ dominieren eingängiger Punkrock und reflektierte Lyrics. Spanish Love Songs sind, das steht fest, die perfekte Ergänzung für diesen energetischen Abend voller großartiger Musik und guter Geschichten.

Quelle: FKP Scorpio

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.