SM’s neue Girl Group “Aespa” macht ihr Debüt.

SM teaste schon seit einiger Zeit das Erstellen einer neuen K-Pop Girl Group an. aespa und ihr außergewöhnliches Konzept wurden nun letzten Monat das erste Mal genauer gezeigt und es ist…experimentell.

SM Entertainment sind dafür bekannt, neue Dinge auszuprobieren. Das zeigte sich unter anderem an der rotierenden und immer wachsenden Gruppe NCT, die vier Subunits hat welche ihr Line-Up je nach Comeback und Alter ändern könnten, und SUPER M , einer K-POP Boygroup die aus einigen Mitgliedern bekannter Gruppen von SM besteht (Exo, NCT, SHINee).

aespa hingegen ist allerdings etwas komplett anderes, neu auch für SssssssssssssssssssssssssssssssssssssM. Denn die vier Mädels kommen samt KI Versionen der Bandmitglieder. Gezeigt wurde das vor kurzer Zeit, als auch Mitglied & Leaderin Karina enthüllt wurde, was erstmal für gemischte Gefühle sorgte, da “AI Karina” laut einigen Leuten dhttps://www.youtube.com/watch?v=ZeerrnuLi5E&ab_channel=SMTOWNie “Fehler” von Real Life Karina ausgleichen sollte.

Tatsächlich sieht es letzten Endes aber nicht so aus, als würde die KI im Vordergrund stehen. Die KI Versionen von Karina, Giselle, Winter & NingNing, stehen trotz gewisser Relevanz vorerst doch im Hintergrund. Im Video von Debut Single “Black Mamba” sieht man die KI’s zwischenzeitlich, doch der Fokus liegt auf Human aespa.

Aber wieso eigentlich aespa? WOfür steht das?

Der Name stammt von der Kombination ‘æ’ abgeleitet von ‘Avatar X Experience’ & ‘aspect’. Die Bedeutung hinter dem Namen steht dafür viele verschiedene innovative Aktivitäten ausführen zu können sobald man mit seinem anderen ich, dem ‘Avatar’ verbindet und steht für eine Art “eine Neue Welt” zu erfahren.


æspa findet man u.a. hier:

https://www.youtube.com/c/aespa

https://www.instagram.com/aespa_official/

https://twitter.com/aespa_Official