Takahiro “Taka” Morita wurde am 17. April 1988 in Tokio als Takahiro Moriuchi und ist ein japanischer Musiker und Leadsänger der Rockband One Ok Rock. Von 2003 und 2004 war er als Gründungsmitglied bei der japanischen Band NEWS aktiv. Taka schreibt die Liedtexte und komponiert die Songs der Band.

 

Morita ist der Sohn des japanischen Sängers Shinichi Mori und der Sängerin Masako Mori. Sein jüngerer Bruder, Hiroki Moriuchi, ist Leadsänger der Band My First Story. Im Jahr 2003 trat Morita der J-Pop Boygroup NEWS bei. Bereits im Jahr 2004 verließ er die Band jedoch wieder, um sich laut eigener Aussage auf das Studium zu konzentrieren. Im selben Jahr war er für kurze Zeit Mitglied der Band Chivalry of Music. Nach der Trennung seiner Eltern im Jahr 2005 änderte er seinen Nachnamen in Morita.

Seine größten Einflüsse sind Linkin Park, Good Charlotte, The Used, Red Hot Chili Peppers, 30 Seconds to Mars, hide, Maroon 5, Adele, Rize, Issues, Sum 41, Green Day und Simple Plan. Seine Lieblingskünstler sind X Japan, Bring Me The Horizon, Radwimps, Michael Jackson, Vanessa Carlton, Attack Attack!, Asking Alexandria, Destrage, Coldplay, Nickelback und Avril Lavigne. Großen Einfluss auf seinen Wechsel von Popmusik zu Rockmusik hatten sowohl Chester Bennington von Linkin Park und Kellin Quinn von Sleeping with the Sirens.

Moriuchi wurde 2005 vom Gitarristen Toru Yamashita zu One Ok Rock eingeladen. Die Band veröffentlichte 2006 ihre erste unabhängige CD und wurde von Amuse, Inc. unter Vertrag genommen, mit der sie ihr großes Debüt feierten.

Die Band schnitt mäßig gut mit Musikverkäufen ab, bis sie im August 2012 mit der Veröffentlichung von The Beginning, dem Titelsong für die Live-Actionfilm-Adaption des Mangas und Animes Rurouni Kenshin, großen Erfolg hatte. Die Konzerte der Band waren viele Male mit hoher Besucherzahl ausverkauft und es wurden ständig neue Tourdaten in Japan hinzugefügt. One ok Rock hat auch Konzertreisen nach Übersee in Asien, den USA, Europa und Südamerika durchgeführt.

Im März 2013 kündigte Simple Plan mit Moriuchi eine neue Version ihres Songs Summer Paradise für eine Veröffentlichung nur in Japan an. Sie traten später gemeinsam beim Musikfestival Punkspring 2013 in Tokio, Japan, auf. Im November 2013 half Moriuchi Pay Money to My Pain, einen ihrer Songs auf ihrem Tributalbum “Gene” zu singen, nachdem ihr Sänger K (Kei Goto) an Herzversagen gestorben war.

Im Sommer 2014 wurden die neuesten Songs von One ok Rock, Mighty Long Fall und Heartache, als Titelsongs für die Live-Actionfilm-Fortsetzungen Rurouni Kenshin: Kyoto Inferno und Rurouni Kenshin: The Legend Ends vorgestellt. Im Februar 2015 war Moriuchi als Gastsänger auf dem Track Dreaming Alone von Against the Current zu hören.

Ab Juli 2015 ist One ok Rock beim US-Label Warner Bros. Records unter Vertrag und veröffentlichte im Februar 2015 eine englische Version ihres Albums 35xxxv. Am 11. September 2016 unterschrieb One ok Rock bei Fueled by Ramen. Ihr achtes Album, Ambitions, wurde am 11. Januar 2017 für das japanische Versionsalbum unter dem japanischen Label A-Sketch und am 13. Januar 2017 für das englische Versionsalbum unter dem amerikanischen Label Fueled by Ramen veröffentlicht.

Im Juli 2017 war Moriuchi als Gastsänger auf dem Titel Don’t Let Me Go von Goldfingers Album The Knife zu sehen. Am 27. Oktober 2017 trat er im Linkin Park and Friends – Celebrate Life in Honor of Chester Bennington auf und spielte mit den verbleibenden Mitgliedern des Linkin Park Somewhere I Belong. Am 12. Mai 2018 gastierte er in der Show von Linkin Park-Co-Sänger Mike Shinoda beim Identity Festival in Los Angeles und spielte das Mash-up Waiting for the End / Where’d You Go.

Quelle: Wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.