Between The Buried And Me veröffentlichen “Colors II”

 

“Colors II”, das neue Album der progressive Metal Band Between The Buried And Me kommt am 20.08.21 bei Sumerian Records!

 

Um die Ankündigung zu feiern hat die Band ihre erste Single „Fix The Error“ veröffentlicht. Der Track Premiere bei SiriusXM‘s Liquid Metal und featurete Schlagzeugsolos von Mike Portnoy, Navene Koperweis und Ken Schalk.

 

 

Ihr einflussreichstes Album “Colors” erschien bereits 2007 und bildet ein unerschütterliches Engagement für die künstlerische Integrität.

Sie haben ihre Leistungsbereitschaft mit ihrem Sequel in 2021 “Colors II” nur befestigt. Die Umstände, die beide Album umfasst, haben einige Gemeinsamkeiten. Trotzdem hat das Quintett aus North Carolina, bestehend aus  Tommy Rogers (Lead Vocals, Keyboard), Paul Waggoner (Gitarre, Backing und Lead Vocals), Dustie Waring (Rhythmus und Lead-Gitarre), Blake Richardson (Schlagzeug) und Dan Briggs (Bass, Keyboard), es mal wieder geschafft die Grenzen ihres Wiedererkennung Sound und der heavy Musik auszudehnen.

 

“Especially with 2020, we really wanted to give it all we could and show the world we’re still here. That’s part of the reason we named it ‘Colors II’. We were in a similar spot when we did the first ‘Colors’. Back then, we had just gotten done with OZZfest. We were wondering, ‘Where do we belong in this music scene?’ We still struggle with that. At both of these moments in our career, we decided to just be ourselves and write the best album we can. We came out guns blazing, and I feel like it’s some of our most creative material in a long time”. – Tommy

 

Mit fast 20 Jahren von hart erarbeiteter Erfahrung hinter ihnen, haben Between The Buried And Me schon großen Erfolg gesehen, sowie eine Menge kritischen Beifall erhalten.Ihre vierte Ausgabe  “Colors” repräsentiert die erste in einer Reihe von hohen Messlatten.
Es schaffte es auch auf viele geschmacksvolle Listen, wie KERRANG!s “The 21 Best U.S. Metalcore Albums of All Time”, Prog Magazine’s “The 100 Greatest Prog Albums of All Time,” ThoughtCo’s “Essential Progressive Metal Albums,” und Loudwire’s “Top 25 Progressive Metal Albums of All Time” und “Top 100 Hard Rock and Heavy Metal Albums of the 21st Century.”

 “’Colors’ was very much our attempt at a do-or-die statement. We had to establish our identity and be who we really wanted to be in order to have a career. This time around, our industry was shutdown for a year. Once tours were cancelled due to the Pandemic, we were like, ‘We’ve got to write a record, and it’s got to be good’. We had to do something next level”. – Paul

In 2015 schaffte es “Coma Ecliptic” auf #12 der Billboard Top 200 zu debütieren und hat eine perfekte Bewertung von The Guardian bekommen.

Während 2018 haben sie die zwei Teile “Automata I” und “Automata II” releast um mehr Ansehen zu erreichen und eine Grammy Nomination zu erkämpfen. Auf dem Weg hatte die Band die Gelegenheit mit allen auf Tour zu gehen, von Mastodon und Coheed und Cambria zu Lamb of God und Devin Townsend, zusätzlich zu den ausverkauften Headliner Touren weltweit.
Was die Band auch erreicht hat, und wahrscheinlich kaum eine andere, ist die Benennung einer seltenen prähistorischen Seesternart nach ihnen.
Die Amphilimna intersepultosetme (die lateinische Übersetzung des Bandnamens) lebte vor 67 Millionen Jahre in Südkalifornien.

Wir wünschen Between The Buried And Me viel Erfolg mit dem neuen Album!

 

Mehr zu Between The Buried And Me:

Website
Instagram

Facebook