The Anti-Queens erhalten 10/10 Megahertz !
MEGAHERTZ10
10MEGAHERTZ
Leserwertung: (2 Votes)
10.0

The Anti-Queens – The Anti-Queens

Radio:Active Bewertung: 10/10 Megahertz

Geschrieben von: Lisa Hemp

Bandname: The Anti – Queens

Albumtitel: The Anti – Queens

Plattenfirma: Stomp Records

Genre: Rock´n Roll, Punk, Pop, Grunge

Veröffentlichung: 2019

Tracklist: 

Mean Genes 

Miss Scarlet 

Game Over

Worse Than Death

Leave Me Out 

Shadows

Run

Small Victory 

Not What It´s Worth

I´m Sorry Babe

What Do I Know

 

Die besten CD-Rezensionen schreiben sich abends mit Kopfhörer auf dem Balkon. Wenn einem dann bei 3 Grad beim Musik hören warm ums Herz wird, weiß man das man eine richtig gute CD auf den Ohren hat. Ich habe The Anti Queens im Oktober 2019 durch Zufall als Support von The Creepshow das erste Mal gehört. Die Band hat mich vom ersten Ton an überzeugt und hat mich neugierig gemacht, ob sie ihre unglaublich anziehende Power auf der Bühne auf Platte genauso gut rüberbringen können. Ich möchte es noch einmal kurz anmerken…. Ich sitze bei 3 Grad draußen und mir ist warm. Klingt vielversprechend für The Anti-Queens. Die Band hat kürzlich bei den in Montreal ansässigen Stomp Records unterschrieben und zeigen der aufstrebenden Musikszene Torontos direkt wo der Hase lang läuft.

Die Frauenpower besteht aus: Emily Bones: Lead voc/guitar , Valerie Knox: Lead guitar/voc, Dallas Conte: Drums/percussion, Taylor Cos: Bass/voc. Ja! Wir sprechen von einer reinen Frauenband und im Gegensatz zu vielen Vorurteilen gegenüber Frauen in der Musikszene…. Musikerinnen mit „Eiern in der Hose“! Die vier wissen was sie tun und das am liebsten ganz schön „auf die zwölf“ Der erste Titel „Mean Genes“ tönt sofort berauschend ins Ohr. Das Gitarrenriff fesselt und die Drums ab Sekunde 26 weisen den Weg für ein Album was in Erinnerung bleibt. Rock´n Roll gemischt mit einer fetten Prise Punk/Grunge . Die Lead-Single „Worse Than Death“ tendiert in Richtung Pop-Punk und überzeugt mit eingängigen Beats und Melodien. Der Track macht Laune und ist abwechslungsreich für Ohr und Tanzbein. „Miss Scarlet“ und „Game Over“ hauen mit einer aggressiven Energie um und der Gesang ist rau, kräftig und kratzig. Echte Rockröhren! Wenn man einen vorsichtigen Vergleich ziehen möchte, erinnern mich The Anti-Queens an Bands wie: The Runaways oder The Distillers. Und auch wenn solche Bands einen offensichtlich großen Einfluss haben, positionieren sich die 4 Kanadier unverwechselbar mit ihrem eigenen innovativen Sound.

Das Album lockt im gesamten mit einer unglaublichen Vielfallt innerhalb des Punk-Genres. Es wird schnell deutlich, dass der Stil nicht eingefahren ist und sich gern verschiedenster Unterstile bedient. Das wird der Grund sein, warum kein Lied zu hundert Prozent dem anderen gleicht. Jeder Track hat seine Daseinsberechtigung und eröffnet mit jedem weiteren hören einen neuen Einblick in das Herz der Band. Nicht jeder Act schafft es die Energie von der Bühne auf Platte herüber zu bringen, aber wer das Album gehört hat, wird mir nicht widersprechen: Das Album ist energiegeladen und strotzt nur so vor Power. Dallas Conte an den Drums macht einen unglaublich guten Job und spielt so manchen männlichen Kollegen an die Wand. The Anti-Queens beweisen, dass Leidenschaft zur eigenen Sache und der Anspruch an sich selbst, eigene Erwartungen zu übertreffen, nur gut werden kann.

Es warten 11 anspruchsvolle Lieder auf den Zuhörer und diese sollten in jedem Fall gehört werden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.