In den vergangenen Monaten hat sich durch Covid19 so einiges in der Welt der Musik verändert, unter anderem geben Musiker; und gehen Fans kaum noch auf Konzerte.

Dafür gibt es seit den letzten Monaten allerdings wieder vermehrt Anschuldigungen bezüglich Künstlern, die auf solchen ihre Fans sexuell belästigt haben sollen.
Einige dieser Vorwürfe gehen Jahre zurück und kommen erst jetzt wieder auf, weil Opfer mutiger geworden sind  (z.B. durch die Me Too Bewegung), über solche Vorfälle zu sprechen. Andere kommen völlig neu ans Licht.

So wurden zum Beispiel einige Mitglieder der Bands Five Seconds Of Summer im Juli beschuldigt vor ein paar Jahren teils minderjährige Mädchen angefasst, anderweitig sexuell belästigt, oder unbehaglich gemacht zu haben.

Einige der Aussagen gegen Michael und Luke wurden schnell debunked und als “Geschichten aus bösen Absichten” herausgestellt. Im Falle von Five Seconds Of Summer wurde bis auf Statements der Beteiligten auch nicht viel unternommen.

Allerdings gibt es da ganz andere Fälle und ganz andere “Lösungswege für Probleme wie diese.”

So trennten sich sowohl PVRIS, Pierce The Veil, als auch Simple Plan letzten Monat von Mitgliedern durch Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen die Männer, und sehen dieses Thema auch nicht als ein leichtes an.

View this post on Instagram

Suite à des déclarations publiques récentes, David Desrosiers se retire du groupe afin de travailler sur ses difficultés personnelles. Nous présentons nos excuses les plus profondes aux femmes qui ont été blessées par ses actions. Nous sommes également désolés pour tous nos fans qui sont déçus de cette situation regrettable. En tant que groupe, nous prendrons le temps de faire une pause, réfléchir, et mettre en place des lignes directrices afin d’éviter que de telles situations se reproduisent. Following recent public statements, David Desrosiers is withdrawing from the band in order to work on his personal issues. We offer our deepest apologies to the women who were hurt by his actions. We are also sorry for all our fans who are disappointed by this regretful situation. We will, as a band, take time to pause, reflect and put in place guidelines to prevent similar situations from happening.

A post shared by Simple Plan (@simpleplan) on

Unter Feuer ist Momentan auch Sänger Brendon Urie, Frontmann der Band “Panic! At The Disco.” Der Sänger steht hier und da öfter durch ältere Aktionen im schlechten Licht.
Allerdings ist das seit der Anschuldigungen einiger Fans, dass er sie, “wenn auch nicht mit Absicht, doch sehr unbehaglich” gemacht hat nur schlimmer geworden. Alte “Witze” und Aktionen werden wieder aufgerissen und es kam soweit, dass Leute unter anderem ihre CD’S backen und ihren Merch verbrennen.

Der Fall der gerade auch in den Medien groß geworden ist, ist jedoch der, des 23 Jährigen Koreaners “Kim Woojin”, welcher bis Ende Oktober 2019 Mitglied der Idol-Gruppe “Stray Kids” war. Damals war er offiziell aus persönlichen Gründen ausgestiegen. Vor etwa einer Woche kamen doch auch hier Anschuldigungen der sexuellen Belästigung mehrerer Frauen auf. 

Angeblich hätte der damals 23 jährige nächtliche Trips zu Bars unternommen und nicht selten dort Frauen sexuell belästigt. Anschuldigungen sexueller Belästigung wurden laut anderen vorher bereits von einer Ex Woojins gemacht. Diese wurden damals jedoch anscheinend zur Seite geschoben.

Im Falle Woojin wurde auch das Label JYP Entertainment und unschuldiger weise die 8 Mitglieder von Stray Kids unter Beschuss genommen. K-Pop Fans fragen sich wieso JYP ihn ohne legale Konsequenzen gehen lassen hat, da sich die Sache, – wenn es 2019 so war, dass der Ausstieg tatsächlich mit Bezug auf die Übergriffe ging – nicht hätte einfach so unter den Teppich kehren lassen sollte.


Jedoch hat der Leader der Band in einem Live stream angedeutet, dass Woojins Verlassen der Band damals nicht wirklich freiwillig war, sondern weil das Mitglied die anderen Mitglieder unkomfortabel gemacht hat.
Was und ob damals genau passiert ist, erwähnte er nicht.

Einige Leute fangen auch an durch den Vorfall ganz Stray Kids und die Releases, mit und ohne Woojin zu boykottieren.

An dieser Stelle ein paar Dinge: 

  • Die ganze Band auf Grund eines schwarzen Schafes zu ”canceln” ist toxisch und trägt nur dazu bei, dass die Mitglieder, welche nicht involviert waren darunter leiden.

  • Man weiß nie wer alles involviert war und bis zu welchem Kaliber solche Anschuldigungen echt bleiben,allerdings bitten wir darum die Aussagen der Opfer nie ohne weiteres zu ignorieren oder diesen Hass zu senden.

  • Ebenfalls ist zu hoffen, dass die Aussagen die getätigt werden, auch nur in wahren Fällen getätigt werden und nicht umsonst dem Image von womöglich unschuldigen Menschen schaden.

  • Sendet den Bandmitgliedern oder Managern ohne Involvement bitte auch keinerlei Hasstiraden oder cancelt sie.

  • Das selbige geht für Familie, auch wenn der Täter schuldig gesprochen wurde. Man bekommt nicht immer mit was hinter den Kulissen passiert, selbst wenn man in den engsten Kreisen dieser Person steht.

Anbei liegt ein Doc. von Twitter user @Jaykess

https://docs.google.com/spreadsheets/d/13aJoqI-MEP3TvE7tjPPqykEvnd4yD9HD_JqGxNU92ds/htmlview

In diesem findet man eine Liste von Beschuldigten und die Konsequenzen der Anschuldigungen. Einige dieser Leute touren immer noch, es lohnt sich reinzuschauen und zu gucken, ob man nicht doch jemanden supportet, der nicht so gut ist, wie man denkt.

Passt auf euch auf. Bleibt sicher, passt auf eure Drinks auf & geht nicht mit Fremden mit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.