Aaron Taylor (c) Phoebe Cowley

Zuletzt kündigte Aaron Taylor sein am 25.09. erscheinendes Album mit der Single „Shooting Star“ an. Nun legte der Künstler mit „Be My Muse“ eine nächste Single samt Video nach.

Funkiger Groove à la Anderson .Paak oder Thundercat untermalen Taylors Hommage an die Frauen:

“This is a playful song about the inspiration a woman provides through their intrinsic beauty and character. The subject matter naturally lent itself to the throwback 90s type of R&B production I often heard growing up, which was a lot of fun to make. With lockdown easing now, I like to imagine it working well as a sound for our summer.”

 

 

Das Album “Icarus” ist ein opulentes Gegenmittel zur Zeit der Isolation. Es wird über Taylors eigenes Label Edenic Records veröffentlicht und hat seine Wurzeln im goldenen Zeitalter des Soul der 1970er Jahre, bringt aber eine pulsierende New-Age-Energie mit sich.

“Icarus” wurde in Taylors eigenem Studio zu Hause aufgenommen:

“It’s just a little humble room – I’ve still got one of my wardrobes in there”

und es ist ein Album über Intimität in ihren verschiedenen Formen.

“It’s about wanting to be closer to someone or something – possibly even at your peril”, verrät Taylor.

Die 11 Tracks über das Begehren und die Sehnsucht in Beziehungen, Karriere und Spiritualität wirken nach der langen Zeit der sozialen Distanz nun doch ein wenig bittersüß.

“It’s really weird”, kommentiert Taylor das ungewöhnliche Timing. “It’ll resonate so much more.”

 

Tracklist “Icarus”:

  1. I Want That Fire
  2. Don’t Leave Me Alone (feat. Lalah Hathaway)
  3. Muse
  4. Flowers
  5. Shooting Star (feat. Benny Sings)
  6. Ritual
  7. Drowning In Your Love
  8. WDYD
  9. Hey Baby
  10. Wanna Be Close
  11. Icarus

Quelle: Pressetext

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.