Eli: verletzte Momentaufnahme mit neuer Single

Eli  “Gone‘” ist der Auftakt in ein neues Jahr, einem Moment des Neuanfangs und dem Abschließen mit alten Gegebenheiten. Diesen Prozess, der sich oft schwieriger gestaltet als man denkt, thematisiert ELI in seiner neuen Single und versteht es leichten Sound und schwere Gefühle zu verbinden. Dabei zeigt er immer wieder auf, wie schmal der Grat zwischen Heilung und Selbstzerstörung in einer Beziehung doch sein kann. Eine toxische Beziehung und eine Übermacht an Gefühlen veranlassen den Multiinstrumentalisten diesen Song zu kreieren.

Mit ‚Gone‘ schafft ELI eine Art Momentaufnahme seines emotionalen Zustands zu einem Zeitpunkt kurz nach seiner Trennung. Ein Gefühl der Zerstörung und Wut, gepaart mit der unwiderstehlichen Sehnsucht sich wieder zu vereinen. Man kann nicht mit und auch nicht ohne den anderen, nach einem Mittelweg zu suchen scheint jedoch aussichtslos. In Zeilen wie „It’s like you know it hurts so you go there, fucked up that you don’t care“ beschreibt ELI wie Verletzlichkeit und Vertrauen nicht ohne einander einhergehen und, dass sich mit steigender Hingabe auch das Loch und die Verzweiflung nach der Trennung vergrößert.

ELI lässt sich beim Schreiben dieses Tracks zusammen mit Neil Ormandy (Say you wont let go – James Arthur) und Martin Wave intuitiv von all jenen starken Gefühlen leiten, die ihm zu diesem Zeitpunkt durch den Kopf gehen. Aus heutiger Sicht sagt er dazu:

„Es gibt einige Sachen die ich jetzt etwas anders sehe, allerdings war ich damals so von diesen Gefühlen eingenommen, dass ich diesen Song gar nicht anders hätte schreiben können, und das ist auch okay so.“

 

Mehr Informationen:

https://open.spotify.com/artist/63gbXCha1jpkrJJ9K5gGpR?si=BCRkqqtdQlCWbvhec0Q-fA&nd=1

https://www.instagram.com/isthiseli/?hl=de

MUSIKVIDEO NEUERSCHEINUNGEN 5. KALENDERWOCHE

Quelle: Sony Music Germany