Nach ihrem Deutschland-Debüt in 2017 und einer zweiten Headline-Tour im März 2018 sind Waterparks im Februar 2020 wieder auf Headliner-Tour und zusätzlich hat die aus Texas stammende Pop-Rock Band ihr am 10. November veröffentlichtes drittes Album „Fandom“ im Gepäck.

Ihr letztes Album “Entertainment”, das im Januar 2018 veröffentlicht wurde, hat es in die Billboard Top 200 geschafft.

Die 2011 gegründete Band bestehend aus Awsten Knight (Vocals und Gitarre), Geoff Wigington (Gitarre und Vocals) und Otto Wood (Schlagzeug) trat im August 2012 zum ersten Mal auf und durfte schon mehrere erfolgreiche Bands auf Tourneen als Support begleiten, darunter One Ok Rock, All Time Low, Good Charlotte und viele weitere. Geprägt durch die Einflüsse von Bands wie Green Day, Blink 182, Sum 41 und Fall Out Boy kann man Waterparks zu der US-Punkwelle der 2000er zählen.

Mit ihrem neuen, im Oktober 2019 veröffentlichten Album “Fandom” geht es um ihre Erfahrungen mit Fan Erwartungen und dem Druck, der auf ihnen lastet, diesen Erwartungen gerecht zu werden und die Probleme, die jeder in seinem Leben einmal durchlebt, mit denen sich auch die Fans identifizieren können.

Dank den Sozialen Netzwerken, wurde das Album “Fandom” kurz nach Release schnell viral, vor allem der Song “I miss having sex, but atleast I don’t wanna die anymore” wurde vor allem durch TikTok sehr bekannt und wurde so in kurzer Zeit einer der meist gestreamten Songs auf Spotify.

Im Februar 2020 kommen die Texaner für drei Shows auf ihrer Europa-Tour auch nach Deutschland und machen dabei in Köln, München und Hamburg Halt.

 

Tourdaten für Deutschland:

04. Februar – Luxor, Köln

05. Februar – Feierwerk/ Hansa 39, München

08. Februar – LOGO Hamburg, Hamburg

 

Tickets bekommt ihr auf  Eventim.

 



Mehr Informationen bekommt ihr hier:

Website

Facebook

Youtube

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.