Set It Off leiten mit neuer Musik & Tour die “Elsewhere” Era ein.

Bereits Ende Oktober teaste die dreiköpfige Band aus den USA etwas neues an. Dabei waren Set It Off so Kryptisch wie auch bei den Ankündigungen des letzten Albums, Midnight. Diesmal tauchte über Twitter ein link auf. Eine Art 8-Bit Jingle samt link zu neuer Website mit Minigames & Links wurde gepostet. Auf dieser hieß es:

The Midnight Society proudly welcomes you to Elsewhere. Imagine a world within your own mind. No, again. No, not even close. It’s a place where everything is happening all of the time. A place where your fears, hopes, worries, and dreams all exist simultaneously. Now, imagine. That’s pretty good actually. Don’t look at the cameras. We’re so excited for our first showcase premiering on 10/29/21 but in the meantime please make yourself at home, rest your weary bones, and feel free to explore to your heart’s content. If you see faceless society officials no you didn’t. Thank you so much for coming. Welcome to Elsewhere.

Weiter ging es nach dem Link mit einem Youtube Video das nicht weniger Kryptisch war – und was folgte war: Der Anfang einer neuen Era.

Elsewhere.” So heißt nicht nur die neue Era, sondern auch das neue Album und die USA Tour, die im kommenden Jahr stattfinden wird. Zu uns nach Europa kommt die Band wie (zum 5. Mal) geplant im Frühling

Die Era an sich wurde mit dem Release vom Song “Skeleton” eingeleitet, welcher ebenfalls, nicht ganz überraschender Weise – die Originalversion des 8-Bit Jingles ist welchen man auf der Website hören kann. Skeleton kam samt Musik Video.

Was das Radio:Active Team über Skeleton denkt:

Sam: Ich habe dieses Lied nach Erscheinen gute drei Tage nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Mit Skeleton und überraschend bunten Video (samt coolen Referenzen u.a. zu Dancing With The Devil und Batman(?!?!?)) starten Set It Off in eine Era, die vielversprechend werden könnte. Skeleton und seine leicht schaurigen Vibes und an Tempo und “härte” zunehmenden Parts haben mich schon beeindruckt. Der Rap part? Vorzuüglich. Die Lyrics? Catchy. Haben die anderen Songs auch nur halb vom Suchtpotential das Skeleton bei einem auslöst, wird das definitiv ihr Jahr.

Liza: Set It Off nehmen uns mit nach Elsewhere und singen sich mit Skeleton durch die verschiedenen Ebenen der Liebe. “Crack my ribs und make me whole”  ein Song der mit seinen leicht gruseligen “I just wanna be your skeleton” sehr gut auch zu Halloween passte.Auch der Rappart kam etwas überraschend, passte sich aber gut in den Song ein.

Am Ende sind die Lyriks dann aber auch wieder sehr catchy und bleiben einen leicht im Kopf. hängen. Der Song ist radio:active!

Tour News:

07. März – Köln, Essigfabrik
11. März – München, Feierwerk
12. März – Stuttgart, Im Wiezemann
14. März – Frankfurt am Main, Zoom
15. März – Berlin, Hole 44

Tickets bekommt ihr bei Eventim

 

Mehr zu Set It Off:

Set It Off kündigen Album “Midnight (The Final Chapter)” an und releasen “Killer In The Mirror Acoustic” als Vorgeschmack.

Homepage:

Youtube

Spotify