Pohlmann enthüllt mit “Schulweg” den nächsten Song aus seinem kommenden Album “falschgoldrichtig” – und gibt weitere neue Livetermine bekannt!

Pohlmann (c) Benedikt Schnermann

 

Am 11.09.2020 wird Pohlmann sein neues Album „falschgoldrichtig“ veröffentlichen. Mit „Schulweg“ veröffentlicht er nun einen weiteren Vorab Song aus der Platte.

Mit “Schulweg” versetzt sich Ingo Pohlmann zurück in seine Jugend und teilt persönliche Erfahrungen aus dieser für jeden Menschen besonderen und besonders prägenden Zeit. “Schulweg” entführt den Hörer in eine spezielle Lebensphase und all ihre Unsicherheiten und niederschmetternden Erlebnisse. Das Heranwachsen wird in diesem beschwingten Song aber dennoch als unvergesslich schöner Abschnitt geschildert.

Für die neue Single hat Pohlmann eine besondere Solo-Version eingespielt und sich dabei filmen lassen. Der Künstler sagt selbst zu dieser besonderen Video-Version:

“Hier ein weiteres Lied der neuen Platte “falschgoldrichtig”, die in 5 Wochen rauskommt, yeah!  Das Lied heißt „Schulweg“, hier einmal im Solomodus. Mit der Band ist es eher eine knallige Rockpoper… wir werden wieder tanzen, wenn die Zeit zum Tanzen gekommen ist…  Ich wünsch Euch schöne Erinnerungen mit dem Lied und bleibt bitte gesund”.

 

https://pohlmann.lnk.to/schulweg…hier ein weiteres Lied der neuen Platte "falschgoldrichtig", die in 5 Wochen…

Gepostet von Pohlmann am Freitag, 31. Juli 2020

 

Mit “falschgoldrichtig” hat Pohlmann ein eindringliches und sehr persönliches Album gemacht. Eines, auf dem er sich selbst und die Welt mit Abstand betrachtet. Elf Songs sind entstanden, und diese Songs sind ein Nachspüren, ein Herausfiltern von Essenzen, Wahrheiten, Meinungen, die Pohlmann etwas bedeuten und die das Gegenteil leerer Worthülsen sind.

Es geht um das Leben. Mit all seinen Spannungsfeldern, die uns in Atem halten. Mit seinen Traurigkeiten, seinen Abschieden, seinen Entdeckungen, Erlebnissen, zufälligen Begegnungen und seinen Emotionen, die direkt aus sich heraus sprechen. Und es geht um die Philosophie dahinter, die plötzlich und unerwartet ganze Welten und deren Realitäten aufspannt.

Für eine vollkommen unerwartete Ausprägung der Realität hat die Corona-Pandemie gesorgt, die nach wie vor unseren Alltag bestimmt und seit Monaten dafür gesorgt hat, dass Live-Konzerte nicht möglich waren. Doch es gibt Grund zur Hoffnung: Vorausgesetzt, dass das Virus es nicht doch noch verhindern wird, spielt Pohlmann zusammen mit Stefanie Heinzmann am 13.08. im Bonner Freizeitpark Rheinaue. Für die beiden Tage danach sind Auftritte im Rahmen des “JunkYard Open Air” in Dortmund sowie eine Solo-Show im Utkiek Park in Oldenburg geplant. Zudem hat der Singer/Songwriter für das kommende Jahr einige Nachholtermine für in den letzten Monaten ausgefallene Shows bekannt gegeben:

 

Live:

13.08.20 Bonn -Freizeitpark Rheinaue*

14.08.20 Dortmund – JunkYard Open Air

15.08.20 Oldenburg – Oldenburg Utkiek Park

24.04.21 St. Peter-Ording – Acoustic Days St. Peter-Ording

10.06.21 Hamburg – Schanzenzelt

03.07.21 Stade – Festung Grauerort

04.09.21 Taarstedt – Angeliter Open Air

(*ft. Stefanie Heinzmann)

 

Quelle: Community-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.