K.Flay singt “Nothing Can Kill Us”!

 

 

Nothing can kill us
Photo in my jacket
Buried like a hatchet
Touch it like and it’s magic, yeah

 

Die sich als ständig wandelndes und weiterentwickelndes Alternative-Rock-Chamäleon bekannte Künstlerin Kristine Flaherty aka K.Flay veröffentlicht mit “Nothing Can Kill Us” heute ihre neueste raffinierte Sound-Kreation – eine verträumte und  zugleich quirlige Ode an die Kraft unserer Erinnerungen und wie sie für immer in uns bleiben. 

 

Von Jason Suwito (Sir Sly) produziert, ist “Nothing Can Kill Us” der erste Track und Vorbote von K.Flays kommender EP Outside Voices, die am 19. November über BMG und im Vorfeld einer 2022 stattfindenden Nordamerika-Tour erscheinen wird, die sie unter anderem nach New York, Los Angeles, Boston, Atlanta, Chicago, San Francisco, Seattle und Washington DC führt. Am 02.02.2022 wird die Musikerin auch für eine Berlin-Show in Deutschland halt machen.

 

“‘Nothing Can Kill Us‘ handelt davon, jemanden zu verlieren. Es geht um die Erinnerung an eine vergangene Beziehung und das Gefühl der Unbesiegbarkeit, das man in dieser besonderen Zeit hat – dieses Gefühl, es würde für immer und ewig so bleiben! Aber es geht auch darum, die Unsterblichkeit deiner Erinnerungen zu umarmen und den Einfluss, den jemand auf dich haben kann. Eine Beziehung kann enden oder sich verändern, und es kann sehr wehtun, aber nichts kann zerstören, was sie bedeutet hat. Nichts kann das jemals zerstören.” – K.Flay über den Song

 

Im Juni diesen Jahres veröffentlichte K.Flay die EP Inside Voices, die zusammen mit der kommenden EP das wohl ambitionierteste Werk der Künstlern darstellt. Das EP-Paar offenbart dabei die scheinbar unendliche Komplexität der inneren Gedankenwelt der Musikerin: Während die spannungsreiche und lebhafte Inside Voices-EP ein Ventil für ihre Ur-Impulse ist, ist die nachdenklichere Outside Voices-EP eine einleuchtende Erkundung ihrer Psyche.

 

Die nahezu undefinierbare Kombination aus Dark-Electro-Soundscapes, Art-Pop-Sensibilität, feurigen Reimen, Industrial-Rock und außergewöhnlich vielseitigem Gesang haben der aus Chicago stammenden Songwriterin und Multi-Instrumentalistin K.Flay bereits zwei GRAMMY®-Nominierungen eingebracht (Best Engineered Album, Non-Classical für den Track “Every Where Is Some Where” und Best Rock Song für “Blood in the Cut“).

 

 

Sie spielte Tourneen an der Seite von Grouplove, Imagine Dragons und Thirty Seconds To Mars und stand auf den Bühnen der wichtigsten Festivals wie dem ACL Fest, Bonnaroo, Coachella, Treefort und Riot Fest. Zusätzlich zu ihrer Inside Voices-EP veröffentlichte K.Flay erst kürzlich die drei Songs umfassende Coversammlung “Don’t Judge A Song By Its Cover“, die Remakes von Limp Bizkit, The Offspring und Green Day enthält. Darüber hinaus war sie als Feature auf Songs von Arkells und Jax Anderson zu hören.

Outside Voices erscheint am 19. November via BMG

 

Mehr zu KFlay:

Facebook
Instagram
Twitter

K.Flay im Februar 2022 für exklusives Konzert in Deutschland

Fotos: Ashley Osborn