Deichkind stürmt 2020 20 Bühnen und zeigt den Zuschauern wo der Hase lang rennt!

 

Wenn sich Irrsinn mit Hip-Hop paart, kommt ein Deichkind dabei heraus. Die gleichnamige Hamburger Electropunk-Formation hat sich mit ihrem genialen Flow und schrillen Live-Shows in die Herzen der Fans gespielt.

 

Riesige fahrbare Bühnenkulissen, Gummiboote, gigantische Fässer, funkelnde Tetraeder-Helme, Tanzeinlagen par excellence und ganz viel Kindergeburtstag: Live-Shows von Deichkind sind das maximale Entertainment und pure Eskalation. Wer einmal bei einer DK-Show im Publikum war und darin zermalmt wurde, wird wissen, was gemeint ist. Mehr geht nicht – das ist Remmidemmi galore!

 

Seit ihrer Genesis Ende der 90er-Jahre haben sich Deichkind kontinuierlich nach oben gebückt und zur ultimativen Live-Institution gemausert. Schon auf ihrer ersten Platte „Bitte ziehen Sie durch“ aus dem Jahr 2000 fand sich mit „Bon Voyage“ ein absoluter Superhit der deutschsprachigen Unterhaltungsmusik. „Nicke mit dem Beat und beweg dein‘ Arsch – wenn das Deichkind am Mic is Bon Voyage!“ rappte Gast-MC Nina im Refrain des Songs, der Kryptik Joe, Buddy Buxbaum, Malte Pittner und Sebastian „Sebi“ Hackert über Nacht zum heißen neuen Ding im deutschen Hip-Hop machte. Mit „Noch fünf Minuten Mutti“ und „Aufstand im Schlaraffenland“ und darauf enthaltenen Singles wie „Limit“ und natürlich der Bandhymne „Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)“ konnten die Deichkinder ihren Fame ausbauen.

 

Mit „Arbeit nervt“ vollzogen Deichkind 2008 dann endgültig die Transformation von der Rapcrew zur „Tech-Rap“-Formation, die sich nach dem tragischen Tod von Produzent Sebi allerdings neu aufstellen und orientieren musste. In der Besetzung Kryptic Joe und Sebastian „Porky“ Dürre als MCs, Regisseur Henning Besser alias DJ Phono alias La Perla und Produzent Roland ‚ROY’ Knauf ging es weiter – zwischen 2008 und 2018 war zudem mit Sascha „Ferris“ Reimann ein weiterer MC festes DK-Mitglied. Nach zehn Jahren ging dieser jedoch von Bord, um sich seiner Solokarriere als Ferris MC zu widmen.

 

Fulminant kehrten Deichkind zurück und kletterten 2012 mit „Befehl von ganz unten“ erstmals in die Top10 der deutschen Albumcharts – und das bis auf Position #2. Hits wie „Leider geil“ oder „Bück dich hoch“ pumpten aus den Speakern der Nation und vergoldeten die Deichkind-Diskografie. 2015 ging’s dann mit „Niveau Weshalb Warum“ erstmals auf die Pole Position der deutschen Albumcharts – der vorläufige Höhepunkt einer Band, die mit ihrer pumpenden Musik, ihren ironisch-verspielten Texten und irren eskalierenden Live-Auftritten in der deutschen Musiklandschaft ihresgleichen sucht.

Quelle: eventim.de

 

Tourtermine:

 

11 Feb 2020 Di 20:00

KIEL

Sparkassen-Arena-Kiel

Deichkind

 

12 Feb 2020 Mi 20:00

ROSTOCK

StadtHalle inRostock

Deichkind

 

13 Feb 2020 Do 20:00

ERFURT

Messehalle Erfurt

Deichkind

 

15 Feb 2020 Sa 20:00

FRANKFURT

Festhalle Frankfurt

Deichkind

 

18 Feb 2020 Di 20:00

AUGSBURG

Schwabenhalle Augsburg

Deichkind

 

19 Feb 2020 Mi 20:00

FREIBURG

SICK-ARENA, Messe Freiburg

Deichkind

 

20 Feb 2020 Do 20:00

MÜNCHEN – FREIMANN

Zenith, die Kulturhalle

Deichkind

 

22 Feb 2020 Sa 20:30

NÜRNBERG

ARENA NÜRNBERGER Versicherung

Deichkind

 

25 Feb 2020 Di 20:00

MÜNSTER

Messe+Congress Centrum Halle Münsterland

Deichkind

 

26 Feb 2020 Mi 20:00

TRIER

Arena Trier

Deichkind

 

28 Feb 2020 Fr 20:00

STUTTGART

Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Deichkind

 

29 Feb 2020 Sa 20:00

KÖLN

LANXESS arena

Deichkind

 

03 Mär 2020 Di 20:00

BREMEN

ÖVB-Arena

Deichkind

 

04 Mär 2020 Mi 20:00

DORTMUND

Westfalenhalle

Deichkind

 

05 Mär 2020 Do 20:00

LEIPZIG

QUARTERBACK Immobilien ARENA

Deichkind

 

06 Mär 2020 Fr 20:00

BERLIN

Max-Schmeling-Halle

Deichkind

 

07 Mär 2020 Sa 20:00

HAMBURG

Barclaycard Arena

Deichkind

 

Internationale Events

21 Feb 2020 Fr 19:30

WIEN

Wiener Stadthalle Halle D

Deichkind

 

27 Feb 2020 Do 20:00

ZÜRICH

Hallenstadion

Deichkind

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.