7MEGAHERTZ

All Nine Yards – Blue

All Nine Yards überzeugen mich besonders mit ihrer modernen und kreativen Genre-Vielfalt. Trotz der unterschiedlichen Stile schaffen sie es, dass es sich nicht zu überladen oder falsch anhört. Von True Lies bis zum letzten Track Room 101 war in meinen Ohren kein Song Fehl am Platze. Blue ist eines dieser Alben an denen man sich nicht nach drei Songs sattgehört hat, sondern immer wieder neu überrascht wird.
9MEGAHERTZ

Bury Tomorrow – Cannibal

Von mir gibt es für das Album 9/10 Megahertz. Nicht nur die Musik hat es mir angetan, wie man es eventuell lesen konnte, sondern auch die Lyrics der einzelnen Tracks. Sie waren voll mit persönlichen Emotionen, Botschaften, der nackten Wahrheit, schmerzliche Empfindungen und doch irgendwo motivierend, für etwas zu Kämpfen und nicht aufzugeben. Das Album ist persönlich und authentisch.
8MEGAHERTZ

Crossfaith – Species

Auf 'Species' probieren sich Crossfaith in neue Richtungen aus, verlieren dabei aber nie sich selbst und bleiben sich selbst treu. Die Band zeigt auf der neuen EP die gesamte Bandbreite ihres Könnens, von Hard und Heavy über Rap bis hin zur Melancholie.
8MEGAHERTZ

August Burns Red – Guardians

Morgen ist der große Release von dem neunten Studio Album des amerikanischen Quintetts August Burns Red. August Burns Red können auf eine 17-jährige Bandkarriere zurückblicken und sich weltweit als eines der technisch versiertesten Metalcore-Acts etablieren. Das neue Album trägt den Titel Guardians und die 11 Tracks versüßen uns die träge Quarantäne-Zeit.
8.5MEGAHERTZ

Parkway Drive – Viva The Underdogs

machen Spaß beim anhören. 'Viva The Underdogs' hat mir das Wacken- Live feeling direkt nach Hause gebracht, ich habe mitgegröhlt, als wäre ich Live dabei,  vermutlich habe ich meine Nachbarn sehr genervt aber ich hatte unglaublichen Spaß mit der Platte und vergebe dafür  8,5/10 Megahertz für Parkway Drives 'Viva The Underdogs'.