Amy Shark: Song aus Ed Sheeran’s Federn mit Keith Urban

Amy Shark veröffentlicht ihren Brandneuen Track „Love Songs Ain’t For Us“ feat. Keith Urban – aus der Gemeinsamen Feder mit Ed Sheeran 

 

Die australische Künstlerin und 8-fache ARIA-Preisträgerin Amy Shark präsentiert die jüngste Auskopplung aus ihrem zweiten Album „Cry Forever“, das am 30. April dieses Jahres erscheinen wird.

Der gemeinsam mit dem britischen Singer-/ Songwriter Ed Sheeran geschriebene Song markiert einen bedeutsamen Moment für die an der Goldküste geborene Sängerin, zeigt er doch eine sanftere Seite von Amy Shark und ihres sonst oft konfrontierenden und melancholischen Songwritings. Amys charakteristische Stimme und die reduzierte Produktion lässt den Hörer sofort in das verträumte “Love Songs Ain’t For Us” eintauchen.

 

Auf die Frage, wie die Zusammenarbeit mit Ed Sheeran war, verrät Amy:

“Ed fragte mich, ob ich Songs über meinen Liebsten schreibe und ich sagte ihm, dass ich das tue, aber dass Liebeslieder nicht wirklich etwas für uns sind. Daraufhin lächelte er und sagte: ‚Ok, dann ist es genau das, was wir machen.‘ Der Vibe dieses Songs ist so ‚verknallt‘, wie man es von mir nur erwarten kann und ich liebe ihn.”

Love Songs Ain´t For Us

Für “Love Songs Ain’t For Us” singt Amy zusammen mit keinem Geringeren als dem GRAMMY-Preisträger Keith Urban, der kürzlich die ersten Termine seiner „The Speed Of Now“-Tour inklusive 11 Shows in Australien ankündigte. Warum Amy sich Keith als Partner für diesen Song ausgesucht hat, erklärt sie folgendermaßen:

„Der Song ist so stilvoll und zeitlos, dass ich einen entsprechend erstklassigen Künstler dafür finden wollte. Keith ist so unglaublich professionell und weltweit respektiert, dass es auf der Hand lag, mit ihm zusammenzuarbeiten”.

Seit sie im Jahr 2016 mit ihrer Single „Adore“ (5-fach Platin) erstmals auf der Bildoberfläche des weltweiten Musicbiz erschien, entwickelte sich Amy Shark zu einer der herausragendsten und vielversprechendsten Songwriterinnen Australiens. Es folgten der mit vierfach Platin veredelte Nummer-1-Hit der australischen Airplay-Charts „I Said Hi“ und 2019 die Single „Mess Her Up“, die ebenfalls den Doppelplatin-Status erreichte. Ihr Album-Debüt „Love Monster“ aus dem Jahr 2018 machte den Durchbruch perfekt und untermauerte ihren Erfolg: Der Longplayer erreichte nicht nur Platin-Status, sondern wurde auch mit gleich vier ARIA Awards in den Kategorien „Album Of The Year“, „Best Female Artist“, „Best Pop Release“ und „Best Producer [Dann Hume]“ ausgezeichnet – und war für fünf weitere nominiert. „Love Monster“ war 2018 außerdem das meistverkaufte Album eines australischen Künstlers.

Nicht einmal in Zeiten einer weltweiten Pandemie ist Amy Shark jemand, der es langsam angehen lässt und so veröffentlichte sie 2020 ihre ebenfalls mit einem ARIA-Award ausgezeichnete Platin-Single „Everybody Rise“, die bis dato weltweit 25 Millionen Mal gestreamt wurde und sich 12 Wochen lang in den TOP 10 der australischen Airplay-Charts behauptete.

Mehr Informationen:

Amy Shark kündigt Album an und veröffentlicht neue Single

Pop goes Punkrock – Amy Shark x Blink 182

https://www.amyshark.com/

Quelle: Sony Music Germany